Sonnenmethode

Die Sonnenmethode nach Dr. Edward Bach basiert auf der Annahme, dass Informationen aus einer Pflanze sich durch Sonneneinstrahlung auf Wasser übertragen lassen.

Wasser ist ein Energeispeicher. Dazu werden Blüten oder Pflanzen in eine mit Wasser gefüllte Glasschale mit dem Stiel nach unten auf die Wasseroberfläche gelegt und in die Sonne gestellt. Die Pflanzen sollten vor 9 Uhr morgens gepflückt werden und für 3 bis 4 Stunden in der Glasschale bleiben. Wenn sie anfangen zu welken, ist der der Vorgang beendet und die Pflanzen werden aus dem Wasser entfernt.

Sonnenmethode als Energieträger

Dr. Bach stellte während seiner Forschungsarbeiten fest, dass Wasser, welches im Schatten mit einer Pflanze in Kontakt kam, keine Informationen speicherte und somit für eine Behandlung wertlos war. Sonnenlicht stellt nach Bach eine Energiezufuhr dar. Die Herstellung von Bachblüten nach der Sonnenmethode ist nach Dr. Bachs Ansicht nur an wolkenlosen und sonnigen Tagen möglich.

Menü